Literatur und Wein, 15.4. 2016


Literatur und Wein ist einfach die beste Mischung, die man sich vorstellen kann – und der "Gemischte Satz" meines Weinpaten erfreut noch heute meine Gäste!

Drei Tage volles Programm, so voll, dass man sich kaum entscheiden konnte, wen man zugunsten wessen versäumte. Man lauscht, man spaziert, man isst und nippt am Weinglas, man fühlt sich einfach wohl. Besonders freute es mich, dass Miljenko Jergović das Festival eröffnete. Die Leseliste ist gewachsen, bleibt nur die Frage, wann ich diese Liste je "abarbeiten" werde. (Es gibt einfach zu viel gute Literatur – und jenen Pessimisten, die mir widersprechen, sei empfohlen Literatur& Wein 2017 zu besuchen. Wer dann dann noch immer nicht zufrieden ist (was ich nicht glaube), kann sich die Literatur zumindest schön trinken!

Ein besonderes Highligt: Ich durfte meine Pécs-Vorgänger persönlich kennen lernen: Christian Futscher und Antonio Fian.


Danke an Silvia Treudl und Wolfgang Kühn für die Einladung!

Nachlese: http://www.literaturundwein.at/index/index.php