Gefühle

Liebe Eltern! Gerade jetzt werden nicht nur wir, sondern auch die Kinder von den unterschiedlichsten Gefühlen überschwemmt.

Angst vor dem Virus.

Trauer, weil man die Freund*innen nicht sehen kann.

Wut, weil man zu Hause bleiben muss.

Aber dazwischen ist man hoffentlich auch fröhlich.


Gerade bei Kindern wechselt die Gemütslage oft von einer auf die andere Sekunde. Aber nicht immer ist es leicht, seine eigenen Gefühle benennen zu können.


Die folgende Bastelarbeit hilft, die eigenen Gefühle besser mitteilen zu können. Und wenn ihr Kind mal nicht über seine Gefühle reden und sie auch nicht zeigen will, dann heitert das Spiel zumindest auf :-)





Anleitung:


1) Zuerst wird das Gesicht gezeichnet und ausgeschnitten (aus einem A4 Blatt oder auch Karton)

Vorlagen finden Sie in meinem >> PDF zum Download.


2) Für Augen und Nase habe ich je 3cm breite Streifen ausgeschnitten.


3) Auf die Rückseite fixiert man 2 Streifen Papier mit Klebeband, durch die man dann den langen Streifen stecken kann.


4) Die 2 langen Streifen zum Durchstecken müssen etwas schmäler sein ( bei mir waren es 2,8 cm). Diese werden aus demselben Papier ausgeschnitten - wer kein langes Papier hat, klebt einfach ein paar kürzere Streifen aneinander.


5) Schieben Sie die Streifen nun nach und nach durch und zeichnen sie verschiedene Augen und Münder.


Spiel:


Die Streifen werden nun je nach Lust und Laune verschoben.




Wer Lust auf Musik hat, kann das Lied von den Gefühlen singen.