Knetmasse selber machen


Knetmasse macht nicht nur Spaß, sondern fördert auch die Feinmotorik und Kreativität Ihres Kindes!

Das Schöne an dieser selbst hergestellten Knetmasse: Sie ist wunderbar weich – viel weicher als Plastilin oder Ton, weshalb auch jüngere Kinder gern damit spielen.




Die Zutaten

* 400 g Weizenmehl

* 200 g Salz

* 2 Esslöffel Zitronensäure

* 2-3 Esslöffel Öl

* 500 ml heißes Wasser

(am besten noch ganz heiß aus dem Wasserkocher)

* Lebensmittelfarbe

(ich habe immer die Säckchen verwendet)

(* 1-2 Tropfen ätherisches Öl)

Anleitung: 1) Mehl, Salz und Zitronensäure vermischen.

2) Das heiße Wasser und das Öl zugeben und alles zu einem Teig verrühren.

3) Lebensmittelfarbe: Lassen Sie das Pulver nach und nach einrieseln bis eine schöne, kräftige Farbe entsteht.

4) Man kann 1-2 Tropfen ätherisches Öl beimengen, wenn man sich ganz sicher ist, dass dieses vom Kind sehr gut vertragen wird. Dieses sollte dann aber auch zur Farbe passen (Zitrone=gelb, Lavendel=lila, Orange=orange, etc.)


mehrere Farben

Richtig lustig wird es, wenn man 3 verschiedene Farben hat.


Haltbarkeit:

In meiner Hortgruppe hat das Plastilin ca. 2 Monate gehalten. Wirklich schlecht wird es nicht, aber es wird extrem bröselig, weil es austrocknet.

Außerdem wird Ihr Kind die Farben nach und nach vermischen und weniger Freunde daran haben – das ist gerade bei sehr jungen Kindern schon sehr schnell der Fall.


Tipp: Wenn Sie die Knetmasse anrühren, geben sie nicht die gesamte Masse in 1 Schüssel, sondern teilen Sie die Masse in 2 oder 3 Teile. Wickeln Sie die nicht verwendeten Teile in Plastikfolie ein (oder in Schüsselchen).

Dann haben Sie sauberen Nachschub!




ACHTUNG: Lassen Sie Ihr Kind bitte nicht mit dem kochend heißen Wasser hantieren! Bei der Herstellung, sollte Ihr Kind aus sicherer Entfernung zusehen – erst den ausgekühlten Teig darf es dann fertig kneten.



Die verwendeten Bilder sind von Pixabay.

Danke an LMoonlight und Kasjanf.