Schäfchen

Im Radio wird uns heute die neue Überwachungs-App erklärt. Unsere Justizministerin findet das spannend.


Ich sehe in der Bluetooth Liste nach. Hallo, Nachbar! Bist du auch zu Hause? Oder ist nur dein Handy da?


Eine Freundin gesteht: die Ratlosigkeit der Politiker mache ihr Angst.

Ich sage, ich würde mir ein bisschen mehr Ratlosigkeit wünschen. Ein bisschen mehr von dem guten alten »Ich weiß, dass ich nichts weiß.«

Stattdessen heißt es in Tirol: Ich weiß nicht, dass ich was wusste.

Jetzt weiß man dafür umso mehr, und bald wird man alles wissen, nicht über das Virus, aber über uns.


Der starke Mann will seine Schäfchen allzeit finden.

Ich denke an den alten Schäfer in den bosnischen Bergen, der seine Herde im Schneesturm verloren hat.