Reaktionsspiel mit Ball (oder Stofftier)

Reaktionsspiele sind etwas Fantastisches!

Sie machen Spaß und schulen gleichzeitig die Konzentrations- und Reaktionsfähigkeit Ihres Kindes.


Das Spiel, das ich Ihnen heute vorstelle, müssen Sie an Alter und Können Ihres Kindes anpassen. Wenn Sie unsicher sind, beginnen Sie mit der leichteren Variante. Klappt diese gut, steigert man die Schwierigkeit.


Das Spiel funktioniert folgendermaßen: Sie werfen sich zu zweit oder im Kreis (durcheinander) einen Ball zu. Der Ball soll in Bewegung bleiben, die Antwort wird schnell gegeben.

Alternativ kann auch ein kleines Stofftier zugeworfen werden.


1. Sehr leichte Variante

für Kinder ab ca. 4

(Voraussetzung; Kind sollte das Werfen und Fangen beherrschen.)


Erwachsener: "Die Biene ist . . . " (wirft Kind dem Ball zu)

Kind: "Gelb!" (wirft Ball zurück)

Erwachsener: "Der Frosch ist. . . ."

Kind: " Grün!"

Erwachsener: "Die Biene ist . . . "

Kind: "Gelb!"

Erwachsener: "Der Elefant ist. . . ."

Kind: " Grau!"

> wechseln Sie die Reihenfolge - wenn das Kind schon schnell und richtig reagiert, dann wechseln Sie die Tiere.

! Für junge Kinder sollte die Farbe zum Tier passen. Zahlen werden erst ab dem Vorschulalter (also ab ca 5½) verwendet.



2. Mittelschwere Variante

für Vorschulkinder und Erstklässler (ca. 5½-7)


Zuerst suchen sich die Kinder die Tiere zu den Zahlen aus


z. B:

1 ist der Frosch,

2 ist der Elefant,

3 ist die Biene,

4. ist der Hund



Hier wird der Ball zu zweit oder im Kreis (durcheinander) zugeworfen. Wer die Antwort gibt, stellt auch die nächste Frage:


Erwachsener fragt: "Eins ist der . ." (wirft zu Kind 1)

Kind 1 gibt Antwort und stellt neue Frage: "Frosch! Vier ist der . . " (wirft zu Erwachsenem)

Erwachsener: " Hund! Zwei ist der . . " (wirft zu Kind 2)

Kind 2: "Elefant! Drei ist die . . " (wirft zu Kind 1)

Kind 1: "Biene! Vier ist der . . "

u.s.w.






3. Variante für Fortgeschrittene

(Kinder ab 8 sollten diese Variante in jedem Fall schaffen)



Stufe 1:

Jetzt sucht man sich vorab 3 Tiere und die dazu passenden aus.

Diesmal geht der Ball schnell im Kreis.


"Zwei!"

"Biene!"

"Gelb!"

"Drei!"

"Hund!"

"Braun!"

"Eins!"

"Frosch!"

"Grün!"

u.s.w.



Stufe 1



Wenn das flott geht, steigert man die Schwierigkeit, indem man die Farben ändert.


"Zwei!"

"Biene!"

"Pink!"

"Drei!"

"Hund!"

"Blau!"

"Eins!"

"Frosch!"

"Rot!"

u.s.w.



Stufe 2


> danach ändert man die Tiere und Farben wieder . . .

Diese Variante ist übrigens auch für Erwachsene eine Herausforderung – manchmal sind die Kinder besser als ihre Eltern ;-)




Ich danke folgenden Mitgliedern auf Pixabay für Ihre Bilder

Frosch: Julieta Mascarella , Hund: Mrs Hall, Elefant: Brennan Emerson, Biene: yabayee